Die Transition des medizinsystems — WIE SOLLTE DIE ICD-11 DIE VERSORGUNG VON TRANS PERSONEN VERÄNDERN?

WORKSHOP — Dr. med. D. Garcia Nuñez
& M. Sc. Clemens Rabes

5. September 2021
15:45 – 17:15
| Raum 3

Mit der definitiven Publikation der ICD-11, angesetzt für den 1. Januar 2022, wird die Weltgesundheitsorganisation eine lang vorbereitete Wende realisieren. Von einem Tag auf den anderen werden nicht mehr in erster Linie die Geschlechtsidentität, sondern die Sorgen und Bedürfnisse von trans Personen im medizinischen Fokus stehen. Der Innovationsfokus für Geschlechtervarianz begrüsst diesen Schritt und bereitet sich auf diesen ent-psychiatrisierten Behandlungszugang vor. Im Rahmen dieses Workshops sollen die ersten Ideen dieses Transitionprozesses von medizinischen Strukturen und insbesondere die zentrale Rolle, die zukünftig der Pflegebereich erhalten soll, vorgestellt werden. Anschliessend besteht im Rahmen eines offenen Gesprächs Anregungen, Verbesserungen und/oder Kritikpunkte anzubringen.


Sprache: Deutsch
Zielgruppe: Alle die sich für das Thema interessieren

Dr. med. D. Garcia Nuñez (er) ist Leiter des Innovationsfokus für Geschlechtervarianz am Universitätsspital Basel
M. Sc. Clemens Rabes (er) ist Departementsleiter Pflege (Muskuloskelettales System) am Universitätsspital Basel