Interdisziplinäre Betreuung – Der Schlüssel für eine gelungene Transition

Der Schwerpunkt für Geschlechtervarianz in Basel ist in den letzten Jahren zum grössten interdisziplinären Zentrum für die Behandlung von trans Personen in der ganzen Schweiz geworden. Im Rahmen des Workshops wird die Arbeit der einzelnen Schwerpunktdisziplinen und die Wichtigkeit eines interdisziplinären Ansatzes bei der Begleitung von sozialen und/oder medizinischen Transitionen aufgezeigt.

(Cet atelier sera traduit en français.)

(This workshop will be translated into English.)

Durchgeführt von

Dr. med. David Garcia Nuñez (er) ist Leiter des Schwerpunkts für Geschlechtervarianz. Er koordiniert die interdisziplinären Vorgängen innerhalb des Universitätsspital und führt dort, wo es gewünscht wird, psychiatrisch-psychotherapeutische Transitionsbegleitungen durch.

Dr. med. Antje Feicke (sie) ist Urologin und führt sowohl feminisierende als auch maskulinisierende chirurgische Interventionen am Schwerpunkt für Geschlechtervarianz durch.

Details

Day, Time, and length: So, 13.30 Uhr, 80 Minutes

Room: Raum 1.09

Target groups: Alle trans- und non-binären Menschen, Freund_innen

Goal: Guidelines/Produkte

Language(s): Deutsch